Home > Doepke — Anlagen- und Netzschutztechnik RCD, Dämmerungsschalter > Leistungsschalter mit Fehlerstromschutz (CBR) > Fehlerstromschutzschalter (CBR) • DFL 8 B NK >

Leistungsschalter mit Fehlerstromschutz (CBR)

Fehlerstromschutzschalter (CBR) • DFL 8 B NK

FI/Leistungsschalter, 4-polig, 100-250 A, 0.03 A, Typ B NK

Leistungsschalter mit einem magnetischen und thermischen Überstromauslöser sowie einem netzspannungsunabhängigen, pulsstromsensititven Fehlerstromauslöser CBR nach IEC 60947.
Der Leistungsschalter findet Anwendung für den Überstromschutz von Betriebmitteln, Kabeln und Leitungen entsprechend IEC 60364-4-43, sowie zum Schutz gegen elektrischen Schlag durch automatische Abschaltung der Stromversorung gemäss IEC 60364-4-41. Durch die netzspannungsunabhängige Fehlerstromauslösung bietet der DFL 8 A auch dann noch Schutz, wenn nur ein aktiver Leiter Spannung führt und einen Erdschluss aufweist.

Funktion
CBR (engl. "Circuit-Breakers with Integral Residual Current Protection") sind Leistungsschalter mit einem magnetischen und thermischen Überstromauslöser sowie einem Fehlerstromauslöser. Der Leistungsschalter mit Fehlerstromschutz findet Anwendung für den Überstromschutz von Betriebsmitteln, Kabeln und Leitungen, zum Schutz gegen elektrischen Schlag durch automatische Abschaltung der Stromversorgung. Bei dieser Baureihe handelt es sich um kompakte Geräte für Bemessungsströme bis zu 250 A mit integriertem Hilfsschalter und Anschlussklemmen für grosse Leitungsquerschnitte. Die Montage der Geräte erfolgt vorzugsweise auf einer Montageplatte. Allstromsensitive Schalter mit der Fehlerstromcharakteristik B erfassen glatte Gleichfehlerströme sowie alle weiteren Fehlerströme des Typs B in einem Frequenzbereich bis 100 kHz. Die hierfür integrierte Auswerteeinheit benötigt eine Betriebsspannung, die der Netzspannung entnommen wird. Dabei ist eine korrekte Spannungsversorgung gewährleistet, wenn zwischen nur zwei beliebigen Strompfaden eine Mindestspannung von 50 V anliegt. Die völlig netzspannungsunabhängige Erfassung für Fehlerströme des Typs A (Wechsel- und pulsierende Gleichfehlerströme) gewährleistet auch dann noch Schutz, wenn nur ein aktiver Leiter Spannung gegen Erde führt und einen Erdschluss aufweist. Bei Schaltern mit der Kennlinie NK verläuft der Auslösefrequenzgang unterhalb der Verträglichkeitsgrenze des Menschen für Schädigungen durch Körperströme mit unterschiedlichen Frequenzen. Für Geräte mit dem Bemessungsfehlerstrom 30 mA wird dadurch auch bei Fehlerströmen oberhalb der Bemessungsfrequenz ein weitgehender Personenschutz erzielt. Mit einer oberen Auslöseschwelle von 300 mA bei Frequenzen bis 100 kHz ist im Vergleich zu der Charakteristik B SK ein deutlich sensiblerer und weiter reichender Schutz vor brandgefährlichen Erdfehlerströmen gegeben. Somit ist auch bei elektronischen Betriebsmitteln mit hohen Taktfrequenzen ein umfassender Brandschutz möglich. Der hohe Schutzumfang durch die NK-Charakteristik erfordert eine ableitstromarme Auslegung der zu überwachenden Anlage. Schalter dieser Variante haben einen festen Fehleransprechstrom von 30 mA für den Personenschutz. Sie gewährleisten somit den Fehler- und Brandschutz sowie den zusätzlichen Schutz (Personenschutz, Schutz bei direktem Berühren). Geräte in Standardausführung sind für die Überwachung von Stromkreisen mit einer Bemessungsspannung von 230 V bzw. 400 V und einer Bemessungsfrequenz von 50 Hz oder 60 Hz ausgelegt.

Eigenschaften
• Fester Bemessungsfehlerstrom von 0.03 A
• Typenspektrum mit Bemessungsströmen von 100 A bis 250 A
• Bemessungsspannung 230 / 400 V AC
• Vierpolig
• Fehlerstromerfassung für glatten Gleichstrom sowie Wechsel- und pulsierende Gleichströme (Typ B nach IEC TR 60755)
• Hohe Toleranz gegenüber Schwankungen der Hilfsspannung bei der Erfassung von Fehlerströmen Typ B
• Netz- und hilfsspannungsunabhängige Auslösung bei Fehlerströmen vom Typ A und bei Überstrom
• Hohes Kurzschlussschaltvermögen
• Anschlussklemmen bis 185 mm²
• Hohe Stossstromfestigkeit, d. h. geringe Neigung zu Fehlauslösungen durch transiente Fehlerströme
• Schwellen für unverzögerte und verzögerte Überstromauslösung einstellbar
• Hilfsschalter integriert

Montage
• Befestigung auf Montageplatte
• Die Einbaulage ist beliebig
• Einspeisung von unten

Einsatzgebiete
• Stromversorgungen in Zweckgebäuden sowie Industrieanlagen mit TN-S-, TT- und TN-C-S-Netzen mit hoher Kurzschlussleistung
• In IT-Netzen kann die Fehlerstromauslösung des CBR zur Abschaltung im Falle eines zweiten Erdschlussfehlers vorgesehen werden
• Aufgrund seiner allstromsensitiven Fehlerstromauslösung eignet sich dieser allstromsensitive CBR insbesondere zum Schutz von Anlagen mit elektronischen Betriebsmitteln, die eingangsseitig nicht galvanisch vom Netz getrennt sind.
• Ausgeschlossen ist der Einsatz zum Fehlerstromschutz in TN-C-Netzen


  Weitere Informationen, (PDF 851 KB)

l_doepke
  • P_184
  • P_178
  • P_328
  • 1_P_134
Fehlerstromschutzschalter (CBR) • DFL 8 B NK
Art-Nr Bezeichnung Strom A Fehlerstrom A Typ VE
100 A • kurzzeitverzögert • fester Fehlerstrom von 0.03 A
X09164783 DFL 8 100-4/0.03-B NK 100 0.03 B 1 Stk
  • 2_P_135
Fehlerstromschutzschalter (CBR) • DFL 8 B NK
Art-Nr Bezeichnung Strom A Fehlerstrom A Typ VE
125 A • kurzzeitverzögert • fester Fehlerstrom von 0.03 A
X09174783 DFL 8 125-4/0.03-B NK 125 0.03 B 1 Stk
  • 3_P_137
Fehlerstromschutzschalter (CBR) • DFL 8 B NK
Art-Nr Bezeichnung Strom A Fehlerstrom A Typ VE
160 A • kurzzeitverzögert • fester Fehlerstrom von 0.03 A
X09184783 DFL 8 160-4/0.03-B NK 160 0.03 B 1 Stk
  • 4_P_185
Fehlerstromschutzschalter (CBR) • DFL 8 B NK
Art-Nr Bezeichnung Strom A Fehlerstrom A Typ VE
200 A • kurzzeitverzögert • fester Fehlerstrom von 0.03 A
X09204783 DFL 8 200-4/0.03-B NK 200 0.03 B 1 Stk
  • 5_P_138
Fehlerstromschutzschalter (CBR) • DFL 8 B NK
Art-Nr Bezeichnung Strom A Fehlerstrom A Typ VE
250 A • kurzzeitverzögert • fester Fehlerstrom von 0.03 A
X09214783 DFL 8 250-4/0.03-B NK 250 0.03 B 1 Stk